Wanderung vom Lac de Tseuzier zum Rawilpass

 

Die Auffahrt zum Stausee mit Bus oder eigenem Auto führt bereits durch eine herrliche Berglandschaft und ist schon für sich alleine ein Erlebnis.
Es sollte die letzte Wanderung in unserem Urlaub im Wallis sein. Das Wetter war nicht besonders schön, aber trocken. Die Fahrt aus dem Rhontal dauerte ca. eine Std. Wie man an dem Steile Fels überhaupt eine Fahrstraße bauen kann. Nach dem letzten Tunnel erreichten wir den Parkplatz am Stausee. Plötzlich tat sich uns ein Almkessel auf und rundum von steilen Felswänden umgeben. Wie sollten wir hier hochkommen?

thm_001.jpg
thm_002.jpg
thm_003.jpg
thm_004.jpg
thm_005.jpg
thm_006.jpg
thm_007.jpg
thm_008.jpg
thm_009.jpg
thm_010.jpg
thm_011.jpg
thm_012.jpg
thm_013.jpg
thm_014.jpg
thm_015.jpg

Je nach Wasserstand stellt der Stausee ein hübsches blaues Juwel im Tal dar. Nur heute bei dem Wetter nicht. Auf dem Fahrweg geht man am Westufer des Lac de Tseuzier zur Lourantse-AIp, einem traumhaft schönen Platz mit herrlichem Lärchenbestand, umgeben von schroffen Flanken. Hinter der Alm zwischen dem weidenden Rindern und dem Geläut der Kuhglocken legten wir eine Rast auf unseren Sitzkissen ein.