Wanderung zum Gorwatschgrat

Rundweg zum Illgraben, dem wildesten Grabensystem der Alpen

 

Sehenswert der Tiefblick in den ungeheuren, vegetationslosen Illgraben, ein Relikt aus den Eiszeiten. Die Erosion riesiger Mengen von Geschiebe und Lockermaterial hat dieses Grabensystem geschaffen.
Die Wanderung verläuft im äußeren Teil des Val d‘Anniviers vielfach im Wald und gewährt immer wieder überraschende Fern- und Tiefblicke. Sie ist als Rundweg angelegt, präsentiert also mit jedem Schritt neue Eindrücke. Neben dem Blick in den Illgraben ist der Abstieg von Chandolin nach Soussillon erwähnenswert.

thm_01.jpg
thm_02.jpg
thm_03.jpg
thm_04.jpg
thm_05.jpg
thm_06.jpg
thm_07.jpg
thm_08.jpg
thm_09.jpg
thm_10.jpg
thm_11.jpg
thm_12.jpg
thm_13.jpg
thm_14.jpg
thm_15.jpg

Er verläuft auf einem reizvollen, alten, jedoch dem Verfall preisgegebenen Steig, dem anzusehen ist, dass er früher oft benützt wurde. In Soussillon bei einer Stange in der Mitte des Weilers rechts empor und auf einen Fußweg, der erneut rechts ansteigen weiterführt. Nach 15 Minuten erreicht man eine Weggabelung: Rechts geht es nach Chandolin; wir jedoch halten uns nach links hinauf zur Alp Pramin, 1597 m (15 Minuten). Wir queren links an ihr vorbei und ohne wesentlichen Höhengewinn etwa eine halbe Stunde durch Wald den Hang entlang.