Wandern vom Titisee auf den Hochfirst nach Lenzkirch   Seite 1

Ausgangspunkt unserer Wanderung ist der Seehof, direkt am Ufer des Titisees gelegen. Eine große Tafel erin­nert daran, daß auch Bundespräsident Carstens dieses schöne Fleckchen bei seiner Deutschland-Wanderung entdeckt hat. Wir folgen zunächst dem Seeufer mit der Markierung rote Raute des Westweges Pforzheim-Basel. Schon fast am südwestlichen Ende des Sees heißt es dann aufpassen: Genau in Höhe der Restaurant-Terrasse Sandbank beim gleichnamigen Campingplatz steigen wir nach links auf Zickzackweg bis zur höchstgelegenen Reihe der Stellplätze.

thm_0001.jpg
thm_0002.jpg
thm_0003.jpg
thm_0004.jpg
thm_0005.jpg
thm_0006.jpg
thm_0007.jpg
thm_0008.jpg
thm_0009.jpg
thm_0010.jpg

An deren rechtem Ende geht es noch einige Schritte nach rechts, dann zieht ein unmarkierter, steiniger und steiler Weg bergan, der schon nach 100 Metern unter der Bahnlinie durchschlüpft. Wenig später quert dieser Pfad die stark und schnell befahrene Bundesstraße, die zum Feldbergpass hinaufführt (Lücke in Leitplanke). Zehn Meter nach links versetzt zeigt eine Tafel den »Einstieg« in das ganz kurze, steile Wegstück. das direkt beim Wanderparkplatz Rotkreuz ausmündet. Vom Parkplatz aus bieten sich mehrere bezeichnete Wanderwege nach Saig an. Am schönsten ist der als  »Höhenweg«  bezeichnete Zugang  der eine herrliche Aussicht bietet.