Eifelsteig Wanderung von Inge, Günter mit Hely und Tommy vom 7.9 bis 21.9.2009
Von  Gerolstein nach Daun  25,3 km   830 Höhenmeter

Seite 1 von 3 Weiter

IMG_2986 IMG_2987 IMG_2988 IMG_2990 IMG_2992
IMG_2998 IMG_2999 IMG_3000 IMG_3007 IMG_3018
IMG_3019 IMG_3022 IMG_3026 IMG_3027 IMG_3028
Nach einem guten Frühstück und einer erholsamen Nacht ging es ging es vom Zentrum Gerolstein hinauf zur Löwenburg. Wie es beim Eifelsteig üblich ist erstmal steil und über viele Stufen hinauf. Von hier oben geht unser Blick über Gerolstein und den auf der anderen Talseite sich in den Himmel reckenden Felsen der Gerolstein. Wieder wurde eine Etappe abgehakt und die nächste Etappe lag nun vor uns. Nach verlassen der Löwenburg traten wir auf eine Hochebene und wieder überraschte uns der Steig mit seiner Vielfalt an Landschaften. Zu erst geht es mal wieder bergab ins Tal und dann über einen Serpentinenpfad hinauf hinauf, an mächtige Kalkfelsen vorbei, in einen Sattel zum Heiligenstein führt. Nun geht es wie ins Tal und auf der anderen Talseite in vielen Windungen hinauf zur Büschkapelle mitten im Wald. Die Kapelle liegt  30 m rechts,, durch Bäume versteckt,, neben dem Steig. Auf einem breitem Forstweg geht es weiter an dem Grafenkreuz und Davitskreuz vorbei, von 1680. Die Kreuze an diesem Weg haben einen Hintergrund der ca. 900 Jahre zurückliegt und etwas mit der Christianisierung der Eifel zu tun hat.