Nationalpark Kellerwald
im Naturpark Edersee ( Hessen) Februar 2005

Über die Weihnachtsfeiertage sind wir durch das 
Internet auf dies Wandergebiet gestoßen und im    
Februar waren wir für eine Woche zum wandern dort.
 

Im Norden des Naturraumes Kellerwald, unmittelbar am Südrand des Edersees, hat sich ein Naturerbe von internationalem Rang bewahrt. Die so genannten Ederhöhen“ mit ihrem markanten Wechselspiel von Bergen und Schluchten, tragen einen der letzten großen, weder von Straßen noch von Siedlungen durchschnittenen, Rotbuchenwälder Westeuropas Die vorherrschende Pflanzen dieser aus Grauwacke- und Tonschiefer-Gesteinen aufgebauten Landschaft ist der bodensaure Hainsimsen - Buchenwald. Gegenüber anderen Waldgebieten zeichnet sich der nördliche Kellerwald durch seinen außergewöhnlichen hohen Anteil an alten Laubbäumen und seiner Naturnähe aus. In schwer zugängliche Lagen der Edersee-Flanken sind sogar echte Naturwaldreste von uriger Schönheit erhalten geblieben.  Bis zu 300 Jahre alter Baumbestand
Aber schauen Sie selber