Von Wengen zur Rittenalpe im Lütschental

Wenn man schon in der Jungfrau Region ist haben wir hier eine schöne und Aussichts-reiche Wanderung anzubiebeten. Vom Bahnhof Wengen geht es links durch das Dorf in Richtung Leiterhorn und Burglauenen ins Lütschental. Wenngen ist ein schöner aber auch überlaufener Ort.  Es war zwar ein heißer Tag aber der Weg aus dem Ort geht zu erst durch Wald hinter den 5 Sterne Hotels, auf einen Waldlehrpfad, bergauf. Wenn der Wald die Sicht frei gibt sieht man nach westen in die Hochtäler und Gipfel, wie die Lobhörner, Bällehöchst und die Schwallemere. Dies alles kann man vom Tal aus nicht sehen, Selbst unsere Almhütte war zu sehen.

thm_IMAG0001.jpg
thm_IMAG0002.jpg
thm_IMAG0003.jpg
thm_IMAG0004.jpg
thm_IMAG0005.jpg
thm_IMAG0006.jpg
thm_IMAG0007.jpg
thm_IMAG0008.jpg
thm_IMAG0009.jpg
thm_IMAG0010.jpg

Nach ca. eineinhalb Std. ging es durch ein Hochmoor und weiter zum Leiterhorn, ein wunderschöner Rast- und Aussichtspunkt. Von Hier schaut man ins Lütschental mit seiner Schynige Platte, Laucherhorn, Winteregg und der Bussalpe. Hier möchte man stundenlang sitzen und die Landschaft auf sich einwirken lassen. Von hier geht es nun durch eine offene Landschaft am Hang entlang. Wir sind hier auf 1600 Meter Höhe und mit einer bunten Flora, die dem Auge gut tat. Plötzlich hörten wir den Klang der Kuhglocken und waren auch bald auf der Rittenalpe. Die Sennerin begrüßte uns freundlich und bot uns aus eigener Herstellung Buttermilch und Käse an. Dies war noch eine Alm auf der die Familienmitglieder noch von der Milchwirtschaft lebten und nicht eine Jausenstation. Hier ließen wir die Tour beenden und kehrten nach Wenngen zurück. Eine kurze aber eindrucksvolle Wanderung die uns eine zweite Seite der Jungfrauregion zeigte.