Mut machen zum Wandern und Bergsteigen im Alter

 

Ich bin auch nicht mehr taufrisch und habe schon das achte Jahrzehnt überschritten aber zähle mich noch nicht zum alten Eisen. Zu 90 % der Wanderungen und Touren in dieser Homepage sind in den letzten acht Jahren gemacht worden und da war ich schon im Rentenalter. Gegenüber meiner Berufszeit, ich bin Schlossermeister, es hat sich nicht viel geändert. Nur die Ziele und Bedürfnisse sind andere  als früher.

    Aber  die Freude, das Erleben  und Empfinden über die Touren sind größer und befriedigender als früher. Früher war der Gipfel das Ziel, heute tut es auch ein Joch oder eine Hütte. Auch die Zeitvorgaben in einer Wegbeschreibung wird von mir mit einen Faktor von ca. 25 % erhöht. Dies ist der Preis des Alters. Ich empfinde das Alter viel intensiver als früher und sehe auch mehr und detalierter, was meine Lebens-qualität  dadurch erhöht. Das Alter macht auch weiser, man muss nicht der schnellste oder der stärkste sein, es muss einem nur Freude machen. Nur achtet und hört auf euren Körper und im Zweifelsfall fragt den Arzt und akzeptiert euer persönliche Leistungsvermögen.  Und nun fort von der Flimmerkiste und den Talkshow geht an die frische Luft.